Datenerfassung

Titelbild Pflichtenheft XPlanung
Um die Qualität neu erfasster Datenbestände der Bauleitplanung für eine kommunalübergreifende Nachnutzung sicherzustellen, wurden vom Dezernat Raumbeobachtung im LBV in Zusammenarbeit mit GDI-International  ein Pflichtenheft erarbeitet. Darin sind Handlungsempfehlungen und alle im Land Brandenburg verbindlichen Vorgaben zur XPlanungskonformen Erfassung von Bauleitplanungsdaten zusammengefasst. In erster Linie sollen damit die Kommunen bei der Auftragsvergabe unterstützt werden.

Das Pflichtenheft wurde Anfang 2013 überarbeitet. Ziel war hierbei die Anpassung an XPlanGML 4.0.2.

Folgende Inhalte und Fragestellungen werden behandelt:
  • Übersicht und Erläuterung der XPlanGML-Philosophie und –Struktur,
  • Handlungsempfehlung zur Erfassungstiefe von „Alt–“ und „Neuplänen“,
  • Vorgaben und Erläuterungen zur Zuordnung der kommunalspezifischen Planungsinhalte zum Objektmodell der XPlanung einschließlich Vorgehensweise bei Zuordnungskonflikten.

Das Pflichtenheft ist so angelegt, dass es bei Auftragsvergaben als Bestandteil der Leistungsbeschreibung bzw. als Vertragsbestandteil selbst Verwendung finden kann.

Es enthält alle wichtigen Informationen für den Bieter bzw. Auftragnehmer wie zum Beispiel:

  • die Einbindung von Geobasisdaten als Planunterlagen,
  • Erfassungsparameter (z.B. Koordinatensystem, Digitalisiergenauigkeit, Toleranzen…),
  • Art und Umfang der geforderten Sachdaten,
  • Sekundärinformationen, Protokolle, Metadatenerfassung,
  • Rückgabe der Daten an den Auftraggeber.

Um die Qualität der XPlanungskonform erfassten Bauleitplanungsdaten prüfen zu können, wurde vom LBV die Erstellung eines Prüftools in Auftrag gegeben.



Ansprechpartnerin


Heike Böge (E-Mail:
Heike.Boege@
LBV.Brandenburg.de
)

Tel.:  03342 4266-3118
Fax:  03342 4266-7615

LBV-Standort Frankfurt (Oder)
Müllroser Chaussee 48
15236 Frankfurt (Oder)