Infopool Stadtentwicklung

Nördliche Oderpromenade

Nördliche Oderpromenade Frankfurt (Oder) (Foto: Landschaftsarchitekturbüro Beusch)

Revitalisierung einer ehemaligen Brachfläche mit neuen Wegebeziehungen, Freizeit- und Aufenthaltsflächen

 




Thema:

Stadtumbau

Art:

Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

Innenstadt

Maßnahmetyp:

Brachfläche- Flächenpotenziale
Öffentlicher Raum

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

Frankfurt (Oder)



Fotogalerie Frankfurt (Oder) - Nördliche Oderpromenade

 

Zielsetzung:

  • Öffnung der nördlichen Innenstadt zur Oder durch Restrukturierung einer industriellen Brache
  • Neugestaltung der Oderpromenade zum attraktiven Kulturufer und zur beliebten Flaniermeile
  • funktionelle und städtebauliche Verbindung zwischen Stadt-, Fluss- und Landschaftsraum

 

Projektbeschreibung:

  • Im Jahr 2006 wurde im nördlichen Oderbereich der Hafenbetrieb endgültig eingestellt, so dass mit der Umsetzung der letzten Etappe der innerstädtischen Promenade begonnen werden konnte.
    In diesem Zusammenhang erfolgte bereits im Herbst 2004 im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft im Stadtteil – ZiS 2000“  zusammen mit den Bürgern eine Ideen- und Planungswerkstatt, in der für das brachliegende Gelände des ehemaligen Stadthafens konkrete Gestaltungsideen entwickelt wurden. Das Landschaftsarchitekturbüro Beusch aus Frankfurt (Oder) erarbeitete daraufhin einen Entwurf und integrierte viele dieser Ideen und Vorschläge.
    Das Hauptelement ist die 12 m breite, durchgängig begeh- und erlebbare Oderpromenade, die aufgrund ihrer Lage unmittelbar an der Grenze zu Polen nicht nur regionale, sondern auch internationale Bedeutung hat. Gleichzeitig ist sie ein wesentlicher Bestandteil des Oder-Neiße-Radweges und stellt einen wichtigen Übergang vom städtischen zum umliegenden Landschaftsraum dar. Verschiedene Bereiche gliedern die Uferpromenade zum einen in Flächen für sportliche Aktivitäten mit Basketball- und Beachvolleyballplätzen, phantasievollen Spielgeräten für Kinder und einem Lagerfeuerplatz. Andererseits befinden sich an der Oderpromenade zahlreiche ruhige Areale mit vielen Sitzgelegenheiten und einer intensiven Begrünung.

    Die Förderung der insgesamt 425 m langen Oderpromenade erfolgte mit Hilfe von 500.000 € EFRE-Mitteln aus dem Programm „Reaktivierung städtebaulich relevanter Brachflächen“ sowie mit 840.000 € Aufwertungsmitteln aus dem Stadtumbauprogramm.

 

Umsetzungszeitraum:

  • Dezember 2003 – August 2006

 

Weiterführende Informationen:

  • Beusch Landschaftsarchitektur und Gartenkunst
    Halbe Stadt 16
    15230 Frankfurt (Oder)
    Tel.: 0335 500-3688 
    http://www.la-beusch.de/
     
  • PFE - Büro für Stadtplanung, -forschung und -erneuerung (ZiS-Beauftragter)
    Große Scharrnstr. 11a
    15230 Frankfurt (Oder)
    Tel.: 0335 500-1167
    http://www.pfe-berlin.de/
     
  • Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) - Bauamt
    Goepelstraße 38
    15234 Frankfurt (Oder)
    Tel.: 0335 5526-103
    http://www.frankfurt-oder.de/
     

 

zurück zur Auswahl