Infopool Stadtentwicklung

Altbauten im Jahnschulviertel - "Mittendrin" - Seniorengerechtes Wohnen in der Innenstadt

Altbauten im Jahnschulviertel - Goethestraße 10 (Foto: Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge mbH)
Thema:
  • Stadtumbau
  • Barrierefreiheit
  • Baukultur

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Maßnahmetyp:

  • Wohnen

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Wittenberge

Fotogalerie Wittenberge - Altbauten im Jahnschulviertel - "Mittendrin" - Seniorengerechtes Wohnen in der Innenstadt

 

Zielsetzung:

  • Erhalt des städtebaulichen Gesamtgefüges
  • Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen im Jahnschulviertel
  • unterstützt umfangreiche Investitionen zur Neuerschließung des Bahnhofes
  • Schaffung von seniorengerechtem Wohnen in der Innenstadt

 

Projektbeschreibung:

  • Aspekt Stadtumbau
    Am 30. April 2009 erhielt die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge mbH für die Modernisierung und Instandsetzung von drei Altbauten das von BBU (Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen) und MIL verliehene Qualitätssiegel „Gewohnt gut – Fit für die Zukunft“.  Ausgezeichnet wurde mit dem Projekt MITTENDRIN DABEI – SENIORENGERECHTES WOHNEN IN DER INNENSTADT  besonders die behindertengerechte und seniorenfreundliche Aufwertung der Wohnhäuser inmitten des Stadtzentrums von Wittenberge.

    Die dreigeschossigen, denkmalgeschützten Mehrfamilienhäuser wurden um 1910 erbaut. Sie bieten heute, nach der Gebäudesanierung und der Instandsetzung der Außenanlagen, jeweils acht zu vermietende Wohneinheiten.

    Die Ausrichtung der Wohnräume zur ruhigen Hof- und Südseite sowie die Ausstattung mit Terrasse oder Balkon entsprechen modernen Wohnanforderungen. Aufgrund ihrer Lage unmittelbar an der Hauptachse von Wittenberge, die in ihrer Verlängerung auf den neu erschlossenen Bahnhof führt, haben die Gebäude eine hohe städtebauliche Bedeutung.
     
  • Aspekt Barrierefreiheit
    Alle Erdgeschosswohnungen in den drei Gebäuden wurden im Zuge der Sanierung behinderten- und seniorengerecht umgebaut. Hierdurch wurden insgesamt sechs barrierefreie Wohnungen geschaffen. Dabei sind nicht nur die Grundrisse komplett überarbeitet worden, sondern auch die Hauseingangstüren verbreitert, behindertengerechte Türöffnungsvorrichtungen eingebaut, die Bäder behindertengerecht gestaltet und die Terrassen zu einem großzügigen gemeinsamen Innenhof barrierefrei umgestaltet worden.

 

Umsetzungszeitraum:

  • 2006 – November 2007

 

Finanzierung:

  • Gesamtkosten: rund 1,4 Mio. €
  • Im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau Ost - Aufwertung“ wurden davon etwa 320.000 € öffentlich finanziert. 53 % der Gesamtsumme brachte die Wohnungsbaugesellschaft aus Eigenmitteln auf. Der Rest stammte aus Fremdfinanzierung.

 

Weiterführende Informationen:

  • Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge mbH
    Parkstraße 90
    19322 Wittenberge 
    Tel.: 03877 9253-0
     
     
  • BIG-STÄDTEBAU in Brandenburg - Treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Wittenberge
    Regionalbüro Perleberg
    Wollweberstraße 20
    19348 Perleberg 
    Tel.: 03876 7989-0

     
  • Stadtverwaltung Wittenberge - Bauamt 
    August-Bebel-Straße 10
    19322 Wittenberge
    Tel.: 03877 951-0
    Fax: 03877 951-188
    E-Mail: bauamt@wittenberge.de
    http://www.wittenberge.de/texte/seite.php?id=124167%20

 

zurück zur Auswahl


Zuordnung

Thema:
  • Stadtumbau
  • Barrierefreiheit
  • Baukultur

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Maßnahmetyp:

  • Wohnen

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Wittenberge