Infopool Stadtentwicklung

Kreiskulturhaus Märkischer Platz

Kreiskulturhaus Märkischer Platz (Foto: Stadt Rathenow)
Thema:
  • Stadtumbau
  • Baukultur

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Rathenow

 

 

Zielsetzung:

  • Umbau und Rekonstruktion des Kreiskulturhauses zum Kultur- und Tourismuszentrum
  • Attraktivitätssteigerung und Belebung der Rathenower Innenstadt

 

Projektbeschreibung:

  • Das Kulturhaus wurde 1956 bis 1958 erbaut und eröffnete 2004 nach 5-jähriger Umbauzeit im neuen alten Glanz und Charakter wieder. Der Prunkbau ist im neoeklektizistischem Stil mit einer großen Freitreppe, einer Giebelkonstruktion und dorischer Säulenordnung errichtet und besteht aus einem vorderen Kopfbau sowie einem daran anschließenden Saaltrakt. 

    Aufgrund seiner innerstädtischen Lage direkt am Märkischen Platz und seiner prachtvollen Erscheinung ist das Kreiskulturhaus stadtbildprägend und steht seit 1995 als Einzeldenkmal unter Schutz. Mit einer Gesamtfläche von fast 4.000 m² bietet das Haus optimal Platz für diverse öffentliche Nutzungen. So befinden sich in dem Gebäude verschiedene Einrichtungen: das Veranstaltungszentrum mit dem Theatersaal, der Blaue Saal plus zwei Clubräume mit Bar, die Galerie, das Optik-Industrie-Museum sowie im Foyer eine Gaststätte und die Räumlichkeiten der Tourismusinformation.

    Das Projekt ist Bestandtteil der Revitalsierung des Märkischen Platzes im Zentrum Rathenows (siehe auch Projekt „Wohnen und Leben am Märkischen Platz Rathenow“ – Generationsgerechte Modernisierung und Instandsetzung der Berliner Straße/Goethestraße).

 

Umsetzungszeitraum:

  • 1999 – April 2004

 

Finanzierung:

  • Die Baumaßnahmen in Höhe von insgesamt ca. 7,7 Mio. € wurden im Rahmen einer gelungenen Kombination verschiedener Fördergelder des Wirtschafts-, des Kultur- und des Städtebauministeriums des Landes Brandenburg, aber auch mit Eigenmitteln des Bauherrn LEG Brandenburg (4,54 Mio. €) und des Landkreises Havelland (1,76 Mio. €) realisiert. Gefördert wurden die Instandsetzung und Modernisierung des Innen- und Außenbereiches, vorrangig das Dach, die Fassade, die Fenster und Türen sowie teilweise die Außenanlagen.

 

Weiterführende Informationen:

  • IPG  Infrastruktur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH
    Burgstr. 30
    14467 Potsdam
    Tel.: 0331 200-840
    http://www.ipg-potsdam.com/
     
  • Stadtverwaltung Rathenow - Bau- und Ordnungsamt
    Berliner Str. 15
    14712 Rathenow
    Tel.: 03385 596-500 
    http://www.rathenow.de/

 

zurück zur Auswahl


Zuordnung

Thema:
  • Stadtumbau
  • Baukultur

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Rathenow