Infopool Stadtentwicklung

Stadtteilentwicklungskonzept „Gartenstadt Potsdam-Drewitz“

infopool_potsdam_energie_stadtteilkonzept_drewitz_nadine_walter

 

Fotogalerie Potsdam Stadtteilentwicklungskonzept „Gartenstadt Potsdam-Drewitz“

 

 

 

 

Stadtteil-Energiekonzepte
Modellprojekt des BBSR „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen“

 

 

Thema:

  • Energie/Klima

Art:

  • Konzept/Strategie

Gebietstyp:

  • Großwohnsiedlung

Maßnahmetyp:

  • Sonstiges

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Potsdam

 

 

 

Zielsetzung:

  • Energetische Modernisierung der Wohnbauten in verschiedenen Standards
  • Umbau der zentralen Verkehrsachse zu einem Stadtteilpark, Minimierung des motorisierten Individualverkehrs
  • Entsiegelung und Ausweitung der Grünflächen zur Verbesserung der klimatischen Ausgangssituation

 

Projektbeschreibung:

  • Unter dem Leitbild „Gartenstadt Drewitz“ erarbeitete die Pro Potsdam, der größte Wohnungseigentümer in Drewitz, ein integriertes Stadtteilentwicklungskonzept. Leitend war die Vision eines dem Klimawandel angepassten und energetisch effizienten Stadtteils.
    Zentrales Element ist die Sperrung der überdimensionierten und zentralen Verkehrsachse, der Konrad-Wolf-Allee für den Durchgangsverkehr und deren Umgestaltung zu einem Stadtteilpark. Auf der Stadtteilebene werden Konzepte zur Minimierung des motorisierten Individualverkehrs sowie zur Entsiegelung und Aufwertung von Grünflächen berücksichtigt. Geplant ist darüber hinaus die energetische Sanierung der Wohngebäude mit verschiedenen Maßnahmen, die von der Erneuerung der Heizkreis-Regelung über den Einbau neuer Fenster bis zur Installation von Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung reichen. Diese baulichen Maßnahmen werden zu sieben Modernisierungsmodulen zusammengefasst, um unterschiedliche Standards und sozialverträgliche Mietpreise zu sichern.

    Einen weiteren wichtigen Baustein des städtebaulichen Konzepts bildet die Neustrukturierung der Wohngebäude (in Form von Mäandern) durch Teilabriss und Neubau, wobei Blöcke mit einer deutlichen Differenzierung zwischen Innen- und Außenräumen entstehen sollen.

    Bei der Konzeptentwicklung für die Gartenstadt hat die Pro Potsdam eine leitende Rolle übernommen. Im Zuge der Realisierung ist eine enge Kooperation mit der Stadt Potsdam von Bedeutung. Zudem wird der Beteiligung der breiten Öffentlichkeit einer große Bedeutung beigemessen: Bereits für die Ideenentwicklung wurden öffentlich zugängliche Sommercamps veranstaltet. Die Pro Potsdam hat zusammen mit dem Verein Soziale Stadt Potsdam e.V. einen Projektraum eingerichtet, der dauerhaft besetzt ist und die Kommunikation mit den Bürgern und zwischen den Trägern organisiert. Zudem wurde 2011 eine Bürgervertretung gewählt, die die Mitwirkung der Bürger wahrnimmt.

 

Umsetzungszeitraum:

  • 2010 – 2025
  • bis 2013: Umbau der Konrad-Wolf-Allee in einen Stadtpark und Umbau der Grundschule am Priesterweg zu einer Stadtteilschule

 

Finanzierung:

  • Gesamtkosten: 500 Mio. €
  • Gesamtkosten bis 2012: ca. 55 Mio. €
  • Förderung der energetischen Sanierung über KfW-Mittel und Landesmittel der Wohnraumförderung
  • weiterhin Refinanzierung durch Grundstücksverkäufe und Mieterhöhungen
  • Modellprojekt des BBSR „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen“

 

Weiterführende Informationen:

  • ProPotsdam GmbH
    Pappelallee 4
    14469 Potsdam
    Tel.: 0331 62060
     
  • Projektladen Drewitz
    Konrad-Wolf-Allee 27
    14480 Potsdam
    Tel.: 0331 2019704

 

zurück zur Auswahl