Infopool Stadtentwicklung

MEINE – DEINE – UNSERE STRASSE! Partizipativer Umgestaltungsprozess des Zentrums Rathenow

Bürgerforum zur Umgestaltung des Rathenower zentrums (Foto: ISP Ingenieurgruppe Steinbrecher und Partner)

Beteiligung und Barrierefreiheit

 

 

 

 

Thema:

Barrierefreiheit

Stadtumbau

Bürgermitwirkung

Geschlechtergerechtigkeit und Antidiskriminierung

Art:

Organisation/Kommunikation

Gebietstyp:

Innenstadt

Maßnahmetyp:

Sonstiges

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

Rathenow

 

Zielsetzung:

  • Einbindung aller Interessen bei der Umgestaltung der Geschäftsstraße

 

Projektbeschreibung:

  • Die Berliner Straße als Zentrum der Stadt soll nach Fertigstellung der Ortsumgehung wieder entsprechend ihrer Funktion gestaltet werden. Schon 2005 startete die Stadtverwaltung mit einem umfassenden Beteiligungsprojekt, partnerschaftlich mit den BewohnerInnen, dem Einzelhandel, InteressenvertreterInnen und der Politik den Prozess der Neugestaltung der Straße. In verschiedenen Phasen wurden 121 Anregungen von rund 1.300 Befragten aufgenommen und in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt, gruppiert, gewichtet und abgestimmt. Diese flossen in den Planungsprozess zur Neugestaltung ein, der von 2007 bis 2011 weiterhin diskursiv, v.a. unter Beteiligung von Betroffenen, durchgeführt wurde. Die betroffene Bevölkerung sowie die Gewerbetreibenden wurden frühzeitig über Diskussionsveranstaltungen, Umfragen und konkrete Bewertung von Alternativen in die Planung einbezogen. Das Ziel war es, eine umfassende und gleichberechtigte Teilhabe aller zu ermöglichen und durch das Angebot einer aktiven Mitwirkung aus Betroffenen Akteure zu machen. Neben gestalterischen Fragen hatte die gleichberechtigte Berücksichtigung der Interessen der „vier Lebensalter“ hohe Priorität.

    Folgende Maßnahmen wurden in der Planung berücksichtigt und größtenteils umgesetzt:
     
    • Verkehrsführung soll zugunsten einer höheren Sicherheit und Überquerbarkeit zurück genommen werden
    • alle Querungen werden übersichtlich und barrierefrei gestaltet
    • neue Haltestellen für den ÖPNV werden an zentralen Punkten eingerichtet
    • Taxi- und Pkw-Stellplätze sind vorgesehen
    • Entwicklung eines flächendeckenden Systems der taktilen Bodenindikatoren
    • Gestaltung der barrierefreien Geschäftseingänge in der gesamten Straße
    • den Bedürfnissen Hochbetagter angepasste Sitzmöglichkeiten
    • Spielgeräte zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität für Familien
    • breitere Gehwege, verbesserte Beleuchtung und umfangreiche Baumpflanzungen
       

Die Rathenower Akteure gehören zu den Preisträgern im Innenstadtwettbewerb des Landes Brandenburg 2011 zur Barrierefreiheit.

Die neu gestaltete Berliner Straße wurde im Juni 2013 frei gegeben.

 

Umsetzungszeitraum:

  • 2005 - 2011

 

Finanzierung:

  • Städtebauförderung (EFRE-ZiS 2000, Stadtumbau-Ost)

 

Weiterführende Informationen:

 

zurück zur Auswahl