Infopool Stadtentwicklung

Schlosskirche Altlandsberg

Schlosskirche nach Sanierung

 

 

Fotogalerie - Schlosskirche Altlandsberg

Thema:

  • Baukultur
  • Barrierefreiheit

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Altlandsberg

Zielsetzung:

  • Schaffung eines Kultur- und Veranstaltungsortes
  • Nachnutzung des stadtbildprägenden historischen Gebäudes, Sanierung und Umgestaltung
  • Revitalisierung des Schlossviertels Altlandsberg

 

Projektbeschreibung:

  • In Altlandsberg wurde ab 1657 ein dreiflügeliges Barockschloss errichtet, das zeitweilig auch als Sommerresidenz des Preussischen Königs diente. Die Schlosskirche wurde als Kopfbau des südlichen Schlossflügels im Jahr 1662 eingeweiht. Die Schlossanlage brannte Mitte des 18. Jahrhunderts bis auf die Grundmauern nieder. Nur die Schlosskirche wurde, unter Verwendung von drei Sandsteinportalen des abgebrochenen Schlosses, als quadratischer Saalbau 1768 wieder aufgebaut und später mit Turm und Sakristei versehen. Fortan diente sie für Gottesdienste der Reformierten Schlosskirchengemeinde, in den Jahren 1984 bis 2009 hingegen als Produktionsstätte einer Kunstglaserei.
  • Mittels Städtebaufördermittel und Mittel der Stadt Altlandsberg erfolgte in den Jahren 2012 bis 2016 die Restaurierung und Erneuerung der Gebäudehülle und des Innenraums. Das Baudenkmal erhielt eine multifunktionale Bühne sowie eine moderne Licht- und Tagungstechnik. Der Konzertsaal mit Empore bietet Platz für 75 bis 120 Personen. In der Gegenwart wird die Schlosskirche für Tagungen, Konzerte, Trauungen und andere Veranstaltungen genutzt.
  • Die Kirche ist Teil des Schlossgutes, das in mehreren Abschnitten revitalisiert und barrierefrei erschlossen wird. Bereits seit 2016 wird das historische Brau- und Brennhaus wieder als solches genutzt und verfügt auch über ein Restaurant. In der Remise befindet sich die neue Stadtinformation. Weitere bauliche Maßnahmen an Gebäuden und Außenanlagen u. a. zur Erschließung touristischer Potenziale sind in Planung.

 

Umsetzungszeitraum:  

  • 2012 – 2016

 

Finanzierung:

  • Städtebaufördermittel (Bundes- und Landesmittel aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz sowie Eigenanteile der Stadt Altlandsberg) in Höhe von insgesamt rund 1,9 Mio. € sowie kommunale Mittel zur Finanzierung nicht förderfähiger Kosten
  • Gesamtbaukosten von 2,86 Mio. €

 

Weiterführende Informationen:

  • Stadt Altlandsberg
    Berliner Allee 6
    15345 Altlandsberg
    Tel.: 033438 156-0
    www.altlandsberg.de

 

 

zurück zur Auswahl


Zuordnung

Thema:

  • Baukultur
  • Barrierefreiheit

Art:

  • Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:

  • Innenstadt

Stadt/Gemeinde/Räumlicher Bezug:

  • Altlandsberg