Erreichbarkeit


Ausschnitt aus der Detailkarte Erreichbarkeit Neuenhagen bei Berlin © LBV
 

Zentrale räumliche Entwicklungstrends

  • Die Zentralen Orte können aus ihren Mittelbereichen über die Straße zu fast
    100 % durch die gesamte Bevölkerung in maximal 45 Minuten erreicht werden. Durchschnittlich 95,7 % der Bevölkerung in den Mittelbereichen gelingt dies sogar innerhalb von maximal 30 Minuten.
     
  • Es bestehen aber deutliche Differenzen zwischen den Erreichbarkeitssituationen einzelner Mittelbereiche, erstens im Vergleich der beiden Teilräume, zum zweiten im Vergleich der Zentralen Orte untereinander. Bei 11 der 55 Zentralorte können nur 70 – 90 % der Mittelbereichsbevölkerung ihren jeweiligen Zentralen Ort innerhalb von 30 Minuten erreichen. Von diesen sind fünf jeweils einzelne Mittelzentren in Funktionsteilung, die aber mit ihren zugeordneten Partnerstädten eine weitgehend vollständige Erreichbarkeit in 30 Minuten für ihre Mittelbereichsbevölkerung gewährleisten (Perleberg-Wittenberge nur 93 %).
     
  • Bei der Erreichbarkeit innerhalb von 45 Minuten liegen hingegen lediglich sechs der 55 Gemeinden mit mittelzentralen Funktionen geringfügig unter einer hundertprozentigen Bevölkerungsabdeckung innerhalb des jeweiligen Mittelbereichs.
     
  • Die mittelzentralen Funktionsbereiche der Metropole Berlin sind innerhalb des Stadtgebiets innerhalb von höchstens 30 Minuten erreichbar. Aus dem Berliner Umland ist eine Erreichbarkeit dieses mittelzentralen Bereichs in Berlin praktisch vollständig innerhalb von 45 Minuten gesichert. Innerhalb des Umlandes sind aufgrund höherer Dichte, räumlicher Nähe und engerer Verkehrserschließungsstruktur wesentlich günstigere Erreichbarkeitsverhältnisse gegeben als im weiteren Metropolenraum. Regelhaft überlagern sich hier zumindest randlich die 30-Minuten-Isochronen benachbarter Orte mit mittelzentraler Funktion sowie diese wiederum mit der Berlins.


Den vollständigen Text, die Karte sowie die Daten und Indikatoren zum Kapitel Erreichbarkeit finden Sie in der rechten Spalte unter Downloads. Dort finden Sie auch den Link zu den Detailkarten.


 


 


Zum Download

 

Infos zum Projekt

 
  • Quellen:
    Amt für Statistik Berlin-Brandenburg,
    Bundesagentur für Arbeit,
    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR
    und weitere
     
  • Herausgeber: 
    Landesamt für Bauen und Verkehr
     
  • Bearbeitung:
    Dezernat Raumbeobachtung und Stadtmonitoring
     
  • Ansprechpartner:
    Martin Holtrup (E-Mail:
    martin.holtrup@
    lbv.brandenburg.de
    )