Mitarbeiterin/ Mitarbeiter Planungsinformationssystem

Im Landesamt für Bauen und Verkehr, Abteilung Städtebau und Bautechnik, Dezernat Raumbeobachtung und Stadtmonitoring ist am Dienstort Cottbus die Stelle einer Mitarbeiterin/ eines Mitarbeiters zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre zu besetzen.

Unter Berücksichtigung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes können Bewerbungen von Personen, die bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben bzw. derzeit befristet stehen, nicht berücksichtigt werden.


Kennziffer: D31/MA/2018

Aufgabengebiet:

Mitwirkung bei der Pflege und Aktualisierung des Planungsinformationssystems:

  • Internetrecherche und Beschaffung von Fachinformationen und Fachdaten der kommunalen Bauleitplanung in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Ämtern
  • Prüfung der Vollständigkeit sowie Plausibilitätsprüfung der Fachinformationen und Fachdaten
  • Aufbereitung der Daten mittels eines Geografischen Informationssystems (ArcGIS)
  • Zuordnung und Eingabe der Daten inkl. Digitalisierung der Geltungsbereiche der Bebauungspläne in das Planungsinformationssystems
  • Zusammenstellung und Auswertung von Fachinformationen und Fachdaten nach vorgegebenen Kriterien
  • Aufbereitung und Darstellung der Auswertungsergebnisse in Form von Tabellen, Übersichten und Grafiken
  • Mitarbeit bei der Organisation von Informations- und Erfahrungsaustauschen; Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen (Layout für Einladungen, Erstellen von Handouts, Teilnehmerlisten u.a.)


Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter oder abgeschlossene Berufsausbildung als Kartografin/ Kartograf, Geomatikerin/ Geomatiker oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Gute Kenntnisse im Datenmanagement (insbesondere Datenaufbereitung und –auswertung mit MS-Office-Produkten)
  • Kenntnisse geografischer Informationssysteme wünschenswert
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im Land Brandenburg
  • Teamfähigkeit
  • gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit


Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 6 TV-L bewertet.

Das Landesamt für Bauen und Verkehr gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation besonders berücksichtigt. Wir bitten bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Teilzeitwünsche von Interessenten und deren Vereinbarkeit mit der Position werden im konkreten Einzelfall geprüft.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Schul- und Abschlusszeugnisse,
  • aktuelle Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen nicht älter als ein Jahr
  • ggf. Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung

bis zum 03.10.2018 unter Angabe der Kennziffer D31/MA/2018 an das

Landesamt für Bauen und Verkehr
Dezernat 12
Lindenallee 51
15366 Hoppegarten

oder an LBV-Bewerbungen@lbv.brandenburg.de ausschließlich als PDF-Datei im Anhang.

Bei Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail ist keine Verschlüsselung möglich.

Hinweise zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) finden Sie hier.


Das bieten wir..

 

Geschäftsbericht 2017