LBV als Träger öffentlicher Belange (TöB)


Das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) gibt als obere Verkehrsbehörde des Landes Brandenburg Stellungnahmen zu Planungen von Vorhaben ab, bei denen die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange vorgeschrieben ist.

Schwerpunkte der Beurteilung der Vorhaben sind deren Vereinbarkeit

  • mit den verkehrspolitischen Zielen des Landes
  • mit den Interessen des Landes an der Entwicklung der Bereiche Eisenbahn, übriger ÖPNV, schiffbare Landesgewässer (Landeswasserstraßen) und Häfen sowie ziviler Luftverkehr.

Die Stellungnahmen des LBV sind zu ergänzen durch die Bewertungen derjenigen Träger öffentlicher Belange, die sich mit speziellen Bedingungen für das Vorhaben auseinandersetzen.

Die hier dargestellten Inhalte richten sich in erster Linie an kommunale Gebietskörperschaften (Gemeinden, Gemeindeverbände, Landratsämter, Regionale Planungsverbände, ...), Behörden des Landes und des Bundes, Unternehmen sowie Planungsbüros, die im Auftrag der vorgenannten Behörden und Stellen handeln.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über die Zuständigkeit des LBV als TöB im Einzelnen informieren und Ihnen mit dem Aufzeigen des Verfahrensweges verschiedene Möglichkeiten anbieten, Planungsunterlagen bei uns einzureichen und Stellungnahmen anzufordern.


Kontakt zum LBV


zentrale telefonische Einwahlnummer für alle Standorte: 03342 4266-0


E-Mail-Kontaktformular


Rechtswirksamer Zugang im Wege des elektronischen Rechtsverkehrs