Zuverlässigkeitsüberprüfung - ZÜP


Im gleichnamigen Sachgebiet wird die Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) entsprechend dem Luftsicherheitsgesetz durchgeführt. Konkret prüft die Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg nach § 7 LuftSiG für die Länder Berlin und Brandenburg die Zuverlässigkeit folgender Personen:
 

Wichtiger Hinweis!

Jede Person mit einer gültigen Bescheinigung über die festgestellte Zuverlässigkeit i.S.v. § 7 Abs. 1 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) ist dazu verpflichtet, der zuständigen Luftsicherheitsbehörde innerhalb eines Monats die Änderung des Namens, des Wohnsitzes, des Arbeitgebers sowie der Art der Tätigkeit mitzuteilen (vgl. § 7 Abs. 9a LuftSiG).

Der Arbeitgeber hat ebenfalls jegliche Tätigkeitsänderungen der vorgenannten Personen, insbesondere die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses und den Wechsel zu einer nicht ZÜP-pflichtigen Tätigkeit,  zu melden (vgl. § 7 Abs. 9b LuftSiG).

Bitte benutzen Sie für die Änderungsmitteilung folgendes Formular:


Häufig gestellte Fragen zur Zuverlässigkeitsüberprüfung

Wenn Sie auf das Symbol am Ende der Frage klicken, öffnet sich das Fenster mit der Antwort auf die Frage.
 


Bei weiteren Fragen senden Sie uns bitte eine E-Mail an PoststelleLuBB@LBV.Brandenburg.de.

Ansprechpersonen Zuverlässigkeitsüberprüfung

 


Download

 

Informations in English