Verfahren


Das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) wird grundsätzlich nur auf Antrag tätig.

Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten zur Antragstellung an:
  • Einreichung aller Unterlagen (Anschreiben, Unterlagen und Nachweise) in Papierform auf dem Postweg
     
  • Einreichung des Anschreibens in Papierform und der anderen Unterlagen auf Datenträger (CD, DVD) auf dem Postweg
    Dateiformate: PDF-Datei, Microsoft Word-Dokument
     
  • Übermittlung des gesamten Vorganges per E-Mail
    Dateiformate: PDF-Datei, Microsoft Word-Dokument

     

Präsentation (11 MB) von der Info-Veranstaltung mit den Trägern von Begutachtungsstellen für Fahreignung gemäß § 66 Fahrerlaubnisverordnung am 03. Juli 2015 in Berlin

Antragshilfe zur Anerkennung als Träger von Begutachtungsstellen für Fahreignung gemäß § 66 Fahrerlaubnisverordnung Download Word-Dokument

Präsentation (7MB) von der Info-Veranstaltung mit den Trägern von Kursen zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung gemäß § 70 Fahrerlaubnisverordnung am 04. März 2015 in Berlin

Antragshilfe zur Anerkennung als Träger von Kursprogrammen gemäß § 70 Fahrerlaubnisverordnung
Download Word-Dokument
 


Wichtiger Hinweis
Die genannten E-Mail-Adressen dienen nur für den Empfang einfacher Mitteilungen ohne Signatur und/oder Verschlüsselung. Rechtsverbindliche Erklärungen und Anträge, die nach geltendem Recht der Schriftform bedürfen und nur durch ein elektronisches Dokument in Verbindung mit einer qualifizierten elektronischen Signatur ersetzt werden könnten, müssen daher weiterhin auf dem Postwege übermittelt werden.

 


Ein Antrag auf Auskunft zu NVA-Führerscheinen ist formlos zu stellen.

Der Antrag muss beinhalten: Vorname, Name auch Geburtsname (mit Datum der Änderung), Geburtsdatum, jetzige Wohnanschrift und eine Telefonnummer für Rücksprachen.

Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten zur Antragstellung an:

  • Einreichung eines formlosen Antrages in Papierform auf dem Postweg oder per Telefax
     
  • Übermittlung eines formlosen Antrages per E-Mail