Aufgaben und Ziele des Landesamtes für Bauen und Verkehr

Ausgewählte Tätigkeitsbereiche und Aufgaben des LBV - Videokonferenztechnik - Stadtentwicklung in Brandenburg an der Havel - ÖPNV in Frankfurt (Oder) - Luftaufsicht in Schönefeld


Das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) ist eine Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) des Landes Brandenburg. Es hat seinen Hauptsitz in Hoppegarten. Weitere Standorte befinden sich in Cottbus, Frankfurt (Oder), Potsdam und Schönefeld.

Abteilung 1 - Zentrale Aufgaben

Die Abteilung 1 sorgt für eine kundenorientierte Ausrichtung des gesamten Amtes. Hier wird der Rahmen für eine reibungslose und moderne Facharbeit geschaffen und ständig weiterentwickelt.

Die klassischen zentralen Bereiche Personal, Haushalt, Innerer Dienst und das Justiziariat mit der Bußgeldstelle nehmen Querschnittsaufgaben wahr. Die Aufgaben der Verwaltungsmodernisierung wurden gemeinsam mit denen der Organisation, der Informationstechnik und der Öffentlichkeitsarbeit in einem Dezernat gebündelt. Hier geht es vor allem darum, abteilungsübergreifend z.B. bei Zentralisierungs- und Umstrukturierungsprojekten tätig zu werden.

Die Kolleginnen und Kollegen unterstützen die Leitung bei der Weiterentwicklung der Ziele des Landesamtes und geben den Anstoss für Innovationen. Wir etablieren damit eine dienstleistungsorientierte Behördenkultur.

Kompetente Verwaltungsfachleute unterschiedlicher Fachdisziplinen sorgen in allen Dezernaten der Abteilung für eine effektive und effiziente Aufgabenerfüllung.

Abteilung 2 - Verkehr

Die Kolleginnen und Kollegen übernehmen Anhörungs- und Planfeststellungsverfahren für Bundesfernstraßen, die nicht Autobahnen sind, sowie für Landes-, Kreis - und Gemeindestraßen, für nichtbundeseigene Eisenbahnen und Straßenbahnen im Land Brandenburg. Seit September 2019 sind wir für die Auszahlung des Mehrbelastungsausgleichs für Straßenausbaubeiträge (Erstattungsbehörde) zuständig.

Die Abteilung erteilt Betriebs-, Verkehrs- und Tarifgenehmigungen für Verkehre auf der Straße, der Schiene und dem Wasser. Unsere Fachleute bearbeiten u. a. Betriebsgenehmigungen für den gewerblichen Güterkraftverkehr, den Linien- und Reisebusverkehr bis hin zu Genehmigungen für nichtbundeseigene Eisenbahnen.

Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber ebenso für die Anerkennung von Prüfingenieuren und Sachverständigen im Kfz-Wesen, Fahrlehrerprüfungen und für Ausnahmegenehmigungen von Bau- und Betriebsvorschriften sowie von Überschreitungen zulässiger Abmaße an Fahrzeugen verantwortlich. Darüber hinaus werden Fördermittel für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), für innovative Verkehrsangebote sowie für Schienengüterinfrastruktur geprüft und bewilligt. Auch gewähren wir die Zuweisungen des Landes für die Landkreise und kreisfreien Städte im Bereich des übrigen ÖPNV, also dem nicht an die Schienen gebundenen Nahverkehr.

Als obere Verkehrsbehörde des Landes fertigt die Fachabteilung Stellungnahmen zu Planungen von Vorhaben, für die eine Beteiligung der Träger öffentlicher Belange vorgeschrieben ist.

Abteilung 3 - Städtebau und Bautechnik

Die Fachabteilung bewilligt Fördermittel der Bund-Länder-Programme für die Städtebauförderung. Die kompetente Bearbeitung städtebaulicher Fachthemen, das Stadtmonitoring und die Evaluierung öffentlicher Förderungen für das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sind Aufgaben, mit denen die Fachabteilung die Städtebauförderung aktiv unterstützt und begleitet. Hierzu gehört auch die inhaltliche Betreuung von Antrags- und Bewilligungsverfahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachabteilung 3 verstehen sich als Partner der Städte und Gemeinden bei der Umsetzung integrierter Stadtentwicklungskonzepte.

Das zur Fachabteilung gehörende Bautechnische Prüfamt ist zuständig für die Typenprüfung und erteilt im Einzelfall Zustimmungen zu nicht geregelten Bauprodukten und Bauarten. Das Prüfamt agiert als Anerkennungsbehörde der Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure für Standsicherheit und Brandschutz und ist  anerkannte Prüfstelle für Kunststoffbehälter und Kunststoffkonstruktionen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt). Darüber werden Aufgaben nach dem Brandenburgischen Marktüberwachungsdurchführungsgesetz für Bauprodukte (BbgMÜDBauPG) wahrgenommen.

Im Bereich Raumbeobachtung werden die Grundlagen der Landesplanung analysiert, verglichen und räumliche Strukturen und deren Entwicklung in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg bewertet. Die Ergebnisse werden in Form komplexer Karten, Grafiken und Berichte zusammengefasst und präsentiert. Die Daten werden in räumlichen Informationssystemen, z.B. Kartenportalen aufbereitet.

Abteilung 4 -
Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg

Per Staatsvertrag ist die Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg (LuBB) als Fachabteilung 4 eingerichtet. Sie übernimmt Aufgaben beider Länder nach dem Luftverkehrsgesetz und dem Luftsicherheitsgesetz. Die LuBB überwacht die Umsetzung des Planfeststellungsbeschlusses BER und seiner Auflagen.

Die Fachabteilung verfügt über eine örtliche Luftaufsichtsstelle am Verkehrsflughafen BER / Berlin-Schönefeld. Neben der Fachplanung und Aufsicht über alle Flugplätze, mit Ausnahme des Verkehrsflughafens BER, kümmert sich die Fachabteilung in beiden Ländern um die Erteilung von Lizenzen der Privatpilotinnen und -piloten und um die Flugschulen. Außerdem obliegen ihr die Betreuung von Luftfahrtunternehmen sowie die Genehmigungen zur besonderen Nutzung des Luftraums und für Luftfahrtveranstaltungen.

Als Luftaufsichtsbehörde überwacht sie die Einhaltung der Luftverkehrsvorschriften.

Als Luftsicherheitsbehörde wirkt die Fachabteilung bei der Abwehr von Angriffen Dritter auf den Luftverkehr mit. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beaufsichtigen die Eigensicherungsmaßnahmen der Flughäfen und genehmigen Luftsicherheitspläne. Sie sind für die Luftsicherheit an den Landeplätzen verantwortlich und überprüfen die Zuverlässigkeit der Inhaberinnen und Inhaber von Flughafenausweisen, des Personals der Luftfahrtunternehmen und sonstigen Dritten, der Luftfahrerinnen und Luftfahrer sowie der Flugschülerinnen und Flugschüler.


 



Mehr Infos zum LBV

 

Kontakt zum LBV

zentraler Kontakt für alle Standorte: