Sachbearbeiter (m/w/d) Grafisch-kartografische Standardprodukte der Raumbeobachtung

Das Landesamt für Bauen und Verkehr, Abteilung 3 – Städtebau und Bautechnik, Dezernat Raumbeobachtung und Stadtmonitoring sucht Sie für die Besetzung der Stelle als Sachbearbeiter (m/w/d) Grafisch-kartografische Standardprodukte der Raumbeobachtung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2021 an unserem Dienstort Potsdam.


Ihre Aufgabe

  • Steuerung der Software-Applikationsentwicklung „Regionalmonitoring/Raumstrukturatlas“, insbesondere
  • Erarbeitung des Konzeptes der Softwareapplikation, einschl. Definition der Funktionalität und des Designs  
  • Koordinierung der Umsetzung der neuen Softwareapplikation, inkl.
  • Vorbereitung der Vergabe und Betreuung des Auftragnehmers
  • Qualitätskontrolle
  • Erarbeitung der Verfahrensdokumentation und Schulung der Anwender
  • Entwicklung/Programmierung mittels WEB-Technologien

Sie bringen mit

  • Bachelor- oder Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Geoinformatik oder vergleichbarer Fachrichtung oder Geografie, Stadt- und Regionalplanung mit einschlägiger Erfahrung
  • Umfassende Kenntnisse der ESRI-Produkte (vorzugsweise ArcGIS Desktop, ArcGIS PRO, ArcGIS Online)
  • Gute Kenntnisse in HTML, CSS, Java Script, Python
  • Hohe Belastbarkeit, ausgeprägte Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Was wir uns darüber hinaus wünschen

  • Kenntnisse in BootStrap, ArcGIS API for JavaScript, Web AppBuilder for ArcGIS

Wir bieten Ihnen

  • Entgeltgruppe 11 TV-L bei persönlicher Voraussetzung
  • Flexible Arbeitszeiten zwischen 6 und 20 Uhr
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
  • Vielfältiges Gesundheitsmanagement
  • Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Nähe zur Hauptstadt und VBB-Firmenticket
  • Leistungsanerkennung

Was ist noch wichtig

Das Landesamt für Bauen und Verkehr gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Ihr persönliches Entgelt kann abhängig von Ihren beruflichen Vorerfahrungen und der Bewerbersituation auch über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe 11 liegen.


Haben Sie Interesse?

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit

  • Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf,
  • Schul- und Abschlusszeugnissen,
  • aktuellen Arbeitszeugnissen,
  • ggf. einem Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung,
  • ggf. Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte (für Beschäftigte im öffentlichen Dienst)

bis zum 20.05.2019 unter Angabe der Kennziffer D31/SB/2019 an das
 
Landesamt für Bauen und Verkehr, Dezernat 12, Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten oder an LBV-Bewerbungen@lbv.brandenburg.de ausschließlich als PDF-Datei im Anhang. Bei Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail ist keine Verschlüsselung möglich.

Hinweise zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) finden Sie hier.

Bei Fragen können Sie sich an Frau Adam, Tel.: 03342 4266-1201 wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Das bieten wir..